Samstag, 19. September 2009

19.09.09 vor dem Traualtar

Heiraten tut man nur einmal. Und wenn ein bedeutender Teil der einmaligen Feierlichkeiten im Freien stattfindet, ist man wirklich auf gutes Wetter angewiesen. Dementsprechen häufig haben wir in den Wochen und Tagen vor unserer Hochzeit verschiedenste Wetterdienstseiten im Internet aufgesucht, was sich als eine äußerst aufregende Übung herausstellte:


Nachdem Gerstetten am Samstagmorgen noch unter dickem Nebel verborgen lag, zweifelten wir sehr an der Wettervorhersage. Doch pünktlich zum Gottesdienstbeginn um 14.00 Uhr brach die Sonne durch und wir hatten für die anschließenden 4 Stunden traumhaftes Hochzeitswetter! Welch eine Gebetserhörung!


Der Gottesdienst war für Carolyn und mich und eine Großzahl der Anwesenden sehr bewegend und gespickt mit Überraschungsbeiträgen verschiedener Gäste. Glücklicherweise ließ unser Herzklopfen kurz nach unserem Einzug schnell nach und wir konnten den Gottesdienst sehr genießen.



Unsere kirchliche Trauung und die anschließende Feier waren der krönende Abschluß unserer Hochzeitsfeierlichkeiten, die schon 10 Tage zuvor (am 09.09.09) im Standesamt begonnen hatten. Weil wir unser Glück nur schwer mit Worten beschreiben können, stellen wir hier ein paar Fotos online und hoffen, dass die Bilder für sich sprechen.



Was wäre eine Hochzeit ohne die vielen Gäste und Helfer!!! Ob von nah oder fern angereist, es war wunderschön mit Euch bis in die Morgenstunden zu feiern, zu lachen und zu tanzen. Für Carolyn und mich war unsere Hochzeit ein absolut einmaliges Erlebnis und wir sind dankbar, dass wir unsere Freude mit so vielen Menschen teilen konnten.

1 Kommentar:

Tobiscka hat gesagt…

Da muss ich doch auch glatt mal meine Glückwünsche noch aussprechen. Zwar ein paar Jahre zu spät, aber besser spät als nie gelle?

Alles Gute und Gottes Segen für eure gemeinsame Zukunft.